Drucken
Zugriffe: 1040

Mit HDR-Formaten werden mehr Details des Orginalbildes für den Zuschauer sichtbar.

Samsungs Kooperation mit Amazon über Videostreams im dynamischen Format HDR10+:


Wiedergeben können die kontraststarken Bilder allerdings nur brandaktuelle TVs.

Samsung setzt sein dynamisches HDR-Format für kontraststarke Bilder in Szene: Der Streamingdienst Amazon Video wird im Sommer Videos im neuen Format HDR10+ ausstrahlen. Alle ultrahochauflösenden Samsung-TVs aus 2017 können die Filme in HDR10+ wiedergeben; ab Sommer sollen auch die 4K-TVs aus dem vergangenen Jahr per Firmware-Update dafür fit gemacht werden; ältere Geräte werden dagegen wohl passen müssen. Sie geben die gestreamten Videos wie gehabt im SDR-Format wieder.


Bild: Samsung

Bereits im Januar zur CES hatte Samsung ein eigenes HDR-Format angekündigt, das für feiner differenzierte Bilder im gesamten Film sorgen soll. Während HDR 10 die Helligkeits- und Kontrastanpassungen im Gerät für den jeweiligen Film einmalig festlegt, werden die Parameter beim dynamischen HDR-Verfahren mit jeder Szene neu übermittelt und so die Darstellung am TV Szene für Szene optimiert.

Anmelden